sdi-marktforschungMarktforschung - Trendforschung - Motivforschung

Trendanalysen - Entwicklungen verstehen

Alles fließt, alles verändert sich. Warum das so ist und nach welchen Regeln, Gesetzen und Prinzipien diese Veränderungen ablaufen, wie sich Trends verbreiten und warum sie - plötzlich oder allmählich - zu Ende gehen, wird durch Trendanalysen (Development Research) erforscht.
Trendanalysen dienen dazu, die Gesetze von Entwicklungen und Trends zu verstehen, um diese einerseits mit höherer Genauigkeit zu prognostizieren, andererseits aber auch um Trends aktiv beeinflussen zu können.

Trends verstehen

Die Aufgabe von Trendanalysen ist es, die Logik der Entwicklung von Märkten, Bedürfnissen, Meinungen und Motiven aber auch von Werten, Gesellschaften und  Kulturen  zu verstehen und schlüssig zu erklären. Trendanalyse ist Grundlagenforschung und Voraussetzung um valide Prognosen erstellen zu können. Nur wenn man weiß wie und nach welchen Spielregeln Entwicklungen erfolgen und welche Informationen dafür erforderlich sind, kann man auch  fundierte Vorhersagen erstellen und im Ansatz entstehende Trends korrekt einschätzen.

1. Strukturanalysen - jedes soziale System kann durch seine Elemente, deren Zustand und den Beziehungen innerhalb dieser Elemente beschrieben werden. Strukturanalysen liefern das empirische Rüstzeug für die Beschreibung eines Systems und damit für die Erforschung von Entwicklungsprozessen: fundierte empirische Messdaten zur Beschreibung des Status-Quo, das Wissen um die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Elementen und deren Funktionsweisen.

2. Systemtheorie - die Systemtheorie fasst die Erkenntnisse der Strukturanalysen modellhaft zusammen und entwickelt daraus eine Erklärung der Eigenschaften und Funktionsweisen des zu untersuchenden Systems. So kann - über die Beschreibung der Zusammenhänge zwischen den Einzelelementen eines Systems hinaus - das Verhalten des Gesamtsystems und desen Funktionsmuster erklärt werden.

3. Sensitivitätsanalysen - Sensitivitätsanalysen analysieren die Stellung und Wertigkeit jedes einzelnen Elementes innerhalb der Gesamtheit. Mittels Sensitivitätsanalysen kann untersucht werden welche Elemente sich aktiv oder reaktiv verhalten, bei welchen Elementen sich Veränderungen kritisch auswirken und bei welchen Elementen Veränderung der Rahmenbedingungen kaum Auswirkungen haben.

4. Soziologische, ethnologische und interkulturelle Verfahren - diese ermöglichen den Zugang zu Entwicklungsprozessen einerseits durch den "Blick von außen", andererseits durch Analogieschlüsse über Wissen und Erfahrungen, die in anderen (Teil)Kulturen oder zu anderen Zeiten gemacht worden sind.

Informieren Sie sich jetzt über die Vorteile der Trendanalysen durch die SDI Trendforschung! Senden Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie an: Tel.: +43 (0)1 272 51 52 - 0. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00.


Repräsentativ oder nicht?

repraesentative_marktforschungWie groß muss die Stichprobe einer Umfrage sein, damit sie repräsentativ ist? Worauf muss man bei der Auswahl der befragten Personen achten? Und was bedeutet "repräsentativ" eigentlich? mehr...

Was Marken wertvoll macht

werteweltErfolgreiche Marken sind um 80% besser an die Wertvorstellungen ihrer Kunden angepasst als der Durchschnitt der Marken. Welche Möglichkeiten Marken haben, um sich zu profilieren, zeigen die SDI-Wertewelten. mehr...

Quickinfo-Service

Weitere Informationen gewünscht? Schreiben Sie uns eine Nachricht, wir informieren Sie gerne und unverbindlich!
 

SDI-Research
Dr. Villani & Partner KG
Schenkendorfg. 48
1210 Wien, Austria
T: +43 (0)1 272 51 52


Referenzen
© SDI-Research 1997 - 2017 :: mail: office@sdi-research.at   ::   phone +43 / (0)1 / 272 51 52 - 0   ::   skype: sdi-research