Kognitive Dissonanz

Kognitive Dissonanz - entsteht aus der Unvereinbarkeit zweier Informationen, Meinungen, Einstellungen oder Werthaltungen einer Person. Diese Situation führt zum Wunsch diese Dissonanz zu reduzieren.
Je nach Personentyp sind verschiedene Strategien der Bewältigung der kognitiven Dissonanz zu beobachten. Die häufigsten Verhaltensmuster sind Verschiebung, Verdrängung und Inversion.
Im sozioökonomischen Bereich tritt kognitive Dissonanz zum Beispiel dann auf, wenn ein bereits erworbenes Gut auf Grund zusätzlicher Informationsquellen eine negative Bewertung erhält.



Lesezeichen setzen bei » 
del.icio.us Google Yahoo MyWeb Mister Wong Furl YiGG alltagz Folkd BlinkList Linkarena Webnews Digg


<< zurück zum Index

Marktforschung, Marktanalysen, Marketing: SDI-Research findet Marktpotentziale, erhebt Meinungen und Motive und macht Entwicklungen und Trends transparent. Nützen Sie die Chancen eines offensiven Marketings, des aktiven Trendmanagements und langfristiger Marktstrategien.


Systemanalyse

Marktforschung_und SystemanalyseGesellschaft und Wirtschaft sind hochkomplexe, vernetzte Systeme. Die Systemanalyse löst den Umgang mit der Komplexität durch eigens dafür entwickelte Methoden auf. mehr...

Wie Werbung wirkt

WerbungWer nicht wirbt, der stirbt. Doch die Werbeflut führt dazu, dass es immer schwieriger wird das Zielpublikum zu erreichen. Eine Studie von SDI-Research zeigt Wege, wie man trotzdem die Menschen erreicht. mehr...

Quickinfo-Service

Weitere Informationen gewünscht? Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht, wir beraten Sie gerne und unverbindlich!
 



© SDI-Research
Dr. Villani & Partner KG
Schenkendorfg. 48
1210 Wien, Austria
T: +43 (0)1 272 51 52


Referenzen
© SDI-Research 1997 - 2009, :: mail: office@sdi-research.at :: phone +43 / (0)1 / 272 51 52 - 0 :: skype: sdi-research